Thank you.

Freitag, 20. Mai 2011

Ich sollte endlich einsehen, dass das Alles nichts mehr bringt. Es liegt kein Lächeln mehr auf seinen Lippen, kein Blick der überhaupt realisiert das ich da bin. Vom Reden ganz zu schweigen. Und ich hatte Hoffnung. Aussichtslose Hoffnung. Ich habe heute gemerkt, dass ich das alles einfach vergessen sollte. In den Wind schreiben. Aus meinen Gedanken verbannen. Weg weg und nochmals weg. Ich werde ihm nicht hinter her rennen. Das ist selbst unter meiner nicht vorhandenen Würde. Ich stande da, habe gewartet und er wollte nicht mit mir reden. Es war von Anfang an klar. Selbst ich hätte an seiner Stelle gedacht "Okay, ich hör mir an was sie zu sagen hat" aber von Anfang an feige sein und nicht einmal hingehen und fragen was ich will. Nää. Danke auch. Geh endlich. Geh aus meinem zerbrochenen Herzen, nimm die ganzen scheiß' Erinnerungen mit, verschwinde. ._.

I never knew I had a dream. Until that dream was you. When I look into your eyes. The sky's a different blue

Keine Kommentare: