niagarafälle

Sonntag, 24. November 2013

Es ist Sonntagmorgen, halb 1 schon, und der Fernseher läuft immer noch, während ich über meinen Hausaufgaben sitze. So etwas kam lange nicht vor. Normalerweise wäre ich bei dir oder du bei mir und wir würden bestimmt schon schlafen. Du brauchst deine 10 Stunden, mindestens. Zeitweise hasse ich das, weil ich nie im Leben so ewiglang schlafen könnte, andererseits fehlt mir das grade. Du hängst auf irgendeinem wichtigen 18. Geburtstag rum und hast seit 2 Stunden keine einzige Nachricht geschickt und eigentlich wollten wir uns trotzdem sehen, aber ich wollte keine knappen 24-Stunden-Treffen mehr. Das hatten wir zum Feiertag erst und es hat die Sache nur schlimmer gemacht, das Vermissen. Ich hätte dich echt gern gesehen, wäre so gern neben dir eingeschlafen. Irgendwie hat es dich nicht interssiert, zumindest hast du es zeitweise so rüber gebracht. Wir haben echt viel darüber diskutiert, gestritten. Du konntest oder wolltest dich nicht so richtig entscheiden, wie das Wochenende abläuft. In den letzten Monaten haben wir uns immer 3 Tage pro Wochenende gesehen, Freitag bis Sonntagabend waren wir zumindest eins. Und es ist zur Gewohnheit geworden, auch wenn wir freitags meist genervt waren und die Krisen ausgelebt haben und uns dafür sonntags unter Tränen verabschiedet haben. Wir waren zumindest eins. Und jetzt sitze ich hier und hab so Hass darauf, dass du dich nicht meldest, hast du grade. Wahrscheinlich spinnt whatsapp oder vielleicht reden wir uns das ein. Unsere Nachrichten sind kühl, man merkt, dass uns beiden die Situation nicht wirklich passt.. oder so, hätte ich gesagt. Ich will einfach, dass alles wieder so ist, wie wenn wir uns sehen, wenn wir beieinander sind, du mich mit Tränen in den Augen mitten im Streit in den Arm nimmst und einfach alles wieder gut, vergessen, ist.
Morgen sind es 2 Jahre, 3 Monate. Ich liebe dich von ganzem Herzen.

Keine Kommentare: